Nicht einfach ein Kindergarten, sondern ein Paradies

Die Zeit im Container ist vorbei. Nach neunmonatiger Umbau- und Sanierungsphase feierte die Kindertagesstätte Liebfrauen am vergangenen Samstag, 16. November, die offizielle Übergabe der neuen Räumlichkeiten und die Segnung der Räume.

Nach der Umgestaltung präsentiert sich die Einrichtung nun zeitgemäß, hell und freundlich und bietet nicht nur 75 Betreuungsplätze für die Kinder im Kindergartenbereich ab drei Jahren, sondern erweitert ihr Angebot auch um 10 Plätze für Kinder ab zwei Jahren.

liebfrauen-2

Neben den Kindern, Eltern und Erzieherinnen konnten viele weitere Gäste begrüßt werden: Pfarrer Poggel und weitere Vertereter des Verwaltungs- und Pfarrgemeinderats ebenso wie Vertreter der Stadt Bensheim und dem Kreis Bergstraße und Gäste aus der umliegenden Nachbarschaft wie der Liebfrauenschule und dem Hospiz.

Als Ehrengäste konnten Generalvikar Giebelmann, der auch die Segnung der Räume vornahm, und zahlreiche Maria-Ward-Schwestern begrüßt werden.

Generalvikar Giebelmann wies in seiner vor allem an die Kinder gerichtete Ansprache darauf hin, dass es ja nun nicht nur einen neuen Kindergarten gäbe, sondern es sich eigentlich um ein Paradies handele: an welchen schönen Ort könne man sonst jeden Tag kommen, um mit 84 anderen Kindern und Freunden, die eigentlich eher wie Geschwister sind, zu spielen?

liebfrauen-1