Sabine Eberle war zu Gast im Singkreis

Sabine Eberle hat zusammen mit den Kindern eine religionspädagogische Einheit gestaltet. Sie hat uns auf die Fastenzeit eingestimmt und in einer Legearbeit den Kindern erzählt wie er sich auf den Weg durch das Land gemacht hat und dabei viele Menschen um sich versammelt hat, die ihm zuhören wollten, so auch Simon und Andreas. Er hat sie zu Menschenfischern gemacht.

Jesus ging auch auf eine Hochzeit und als der Wein ausgeht, bittet er die Diener die Krüge mit Wasser zu füllen und sie dem Speisemeister zu bringen. Er probiert und schmeckt den kostbaren Wein.

Und auch wie Jesus auf den Berg geht, der Himmel sich verdunkelt, viele Sterne aufziehen und er betet, davon erfahren die Kinder.

Und am Ende kehrt er zu seinen Freunden bei Sonnenaufgang zurück und sie fragen ihn wo er war. Er antwortet: „Ich war still auf dem Berg, allein mit Gott, meinem Vater.“ Sie spüren: Es ist gut, bei Jesus zu sein, denn Gott ist nahe.

Und am Ende ist ein tolles Bodenbild entstanden.